Wie sicher ist PayPal?

Wie sicher ist PayPal?

PayPal ist ein beliebter Bezahldienstleister für Online-Shopping. Nicht zuletzt, weil er als einer der sichersten Bezahlsysteme gilt. Zumindest wirbt die einstige Tochtergesellschaft von eBay mit Kundenschutz. Außerdem ist PayPal eine der einfachsten Arten, Einkäufe online zu tätigen.  Aber wie sicher ist es für Kunden, mit PayPal zu bezahlen?

In den meisten Fällen ist PayPal sicher, wenn Sie es verwenden, um Geld zu senden. Nichts ist völlig risikofrei – Störungen und Datenverletzungen sind überall möglich – aber PayPal ist ein renommiertes Unternehmen mit genügend Sicherheit und Verbraucherschutz eingebaut, um Sie relativ sicher online zu halten. Trotzdem können Probleme auftreten.

Das virtuelle PayPal-Konto hat weder eine Kontonummer, noch wird es durch IBAN geschützt. Die Identität des Kontos ist mit der E-Mail-Adresse des Kunden und einem Passwort verknüpft. Einer der Vorteile ist, dass der Empfänder sofort die Bezahlung erhält. Allerdings können hier Probleme hinsichtlich der Datensicherheit auftreten, denn wer die E-Mail-Adresse und das Passwort kennt, hat automatisch Zugriff auf alle Konten.

In einigen Fällen ist es vorgekommen, dass sich Hacker an den PayPal-Support gewendet und vorgegeben haben, das Passwort vergessen zu haben. Die erforderlichen Angaben um ein neues Passowrt, somit auch den Zugang zum Konto zu erlangen, fanden sich mit etwas Aufwand im Internet. Leider verfügt PayPal auch nicht über die nötige Technologie für mobile Authentifizierung.

Den Nutzern von diesem Bezahlungsdienst wird empfohlen, die folgenden Schritte zu unternehmen, um sich vor eventueller Cyberkriminalität zu schützen:

  1. Halten Sie Software auf Ihrem Computer up-to-date – vor allem Sicherheitssoftware.
    2. Vermeiden Sie öffentliches Wi-Fi für Finanztransaktionen, einschließlich Verwalten oder sogar Zugriff auf Ihr PayPal-Konto.
    3.         Benutzen Sie eine Kreditkarte als Ihre Finanzierungsmethode anstelle einer Debitkarte oder einer direkten Überweisung.
    4.         Verwenden Sie einen dedizierten Computer für Finanztransaktionen, wenn Sie besonders sicher sein wollen. Verwenden Sie ein anderes Gerät für Surfen und soziale Netzwerke.
    5.         Seien Sie vorsichtig mit Links in E-Mails.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.