Händlerschutz bei Amazon und Ebay

Händlerschutz bei Amazon und Ebay

Der Einkauf bei Amazon und Ebay ist attraktiv für viele Kunden wegen der unkomplizierten Abwicklung des Geschäftes und der relativen Sicherheit. Es bestehen aber Unterschiede zwischen beiden. In Ebay wird der Vertrag zwischen dem Verkäufer einer Ware und dem Käufer abgeschlossen, ohne allzu viel Aufsicht oder Kontrolle. In Amazon wird von dem Verkäufer verlangt, dem gleichen Standard wie ihn der Versandhändler selbst anbietet, gerecht zu werden. Ein Verkäufer wird sehr genau daraufhin kontrolliert. Der Schutz der Käufer ist somit bei Amazon höher. Wie steht es aber mit dem Schutz der Händler?

Normalerweise sollte eine Transaktion zwischen einem Händler und einem Kunden sowohl auf Ebay als auch bei Amazon problemlos verlaufen, doch es gibt auch die nicht normalen Fälle. Was mag der Grund sein? Manchmal kommt die Ware nicht in dem Zustand in dem sie beschrieben wurde oder nicht innerhalb der Zeit, die der Händler angab. Nicht immer ist in einem solchen Fall der Händler schuld, aber nach deutschem Recht liegt die Verantwortung bei dem Händler oder dem Transporteur bis die Ware den Kunden rechtswirksam erreicht hat. In einem solchen Fall sollte der Kunde den Händler einfach kontaktieren und dieser dann Abhilfe schaffen. Also auch hier ist kein echtes Problem.

Was aber, wenn Kundenbeschwerden nicht der Wahrheit entsprechen? Wie sieht es mit dem Schutz der Händler in einem solchen Fall auf. Kann ein Händler eigentlich ein Geschäft ablehnen? Ebay zumindest erlaubt es den Händlern, den Kunden zu beurteilen. Die Beurteilung kann dann von allen eingesehen werden. Was aber, wenn ein Kunde mit schlechter Beurteilung eine Ware kauft. Laut den Bestimmungen von Ebay muss der Händler den Vertrag mit dem Kunden abschließen und die Ware liefern. In Amazon gibt es keine Bewertung für den Kunden.

Bei einer Reklamation verlangt Ebay von dem Kunden, die Ware tatsächlich zurückzuschicken, während Amazon nur die Rückgabe des Geldes verlangt. In einem ungeklärten Fall aber, also im Zweifelsfall, unterstützen beide eher den Kunden als den Verkäufer. Weder Amazon noch Ebay wollen ihre Kunden verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.